16.09.2016 /// Manfred Haferburg /// Wohn-Haft /// Lesung /// Essen-Werden

16. September 2016, Freitag, öffentlich
19:30 Uhr
Interaktive Lesung
Manfred Haferburg
aus Roman „Wohn-Haft“
Manfred Haferburg liest und spricht über seinen autobiographischen Roman „Wohn-Haft“, der Einblicke
ins Innenleben eines allmächtigen Überwachungsapparates in der DDR gibt. Das Publikum erfährt lebensnahe und authentische Zeitgeschichte aus erster Hand, die im Dialog mit dem Autor vertieft werden kann.
www.buergermeisterhaus.de/veranstaltungen.htm
Bürgermeisterhaus
Heckstr. 105
45239 Essen-Werden

Tel.: 0201 / 49 32 86

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
plus ZUSATZLESUNG, DIESE ABER NICHT-ÖFFENTLICH

Interne Schul-Veranstaltung etwa von 10-11:30 Uhr für etwa 160 Schülerinnen und Schüler.

Mariengymnasium an der Brückstraße, ebenfalls in Essen-Werden.

Mariengymnasium Essen
Brückstraße 108
45239 Essen-Werden

Tel.: 0201 – 492226

Advertisements

26.10.2014 /// Lesung + Podiumsdiskussion /// Manfred Haferburg /// Wohn-Haft /// Pommersches Landesmuseum /// Greifswald

26. Oktober 2014, Sonntag, 19:00 Uhr

a) Lesung aus dem Roman „Wohn-Haft(KUUUK VERLAG, ISBN 978-3-939832-59-1)
durch den Autor Manfred Haferburg in Greifswald

+

b) PODIUMSDISKUSSION mit 3 weiteren Gästen

u.a. mit Theologin Christiane Moldenhauer

Titel der Veranstaltung: „25 Jahre Mauerfall – Chance genutzt?“

Moderation: Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit

Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Karl-Marx-Platz 15, 17489 Greifswald, www.nordkirche.de

Ort der Lesung:

Pommersches Landesmuseum
Mühlenstraße 15
17489 Greifswald
Tel. 03834-831210
www.pommersches-landesmuseum.de

26.8.2014 /// 25 Jahre Mauerfall /// Lesung /// Manfred Haferburg /// Roman „WOHN-HAFT“ /// Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef SIBI

Der Mauerfall vom 9. November 1989 symbolisiert den Anfang vom Ende der deutschen Teilung – und jährt sich in wenigen Wochen zum 25. Mal. An das historische Ereignis erinnern das Städtische Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef, die Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus und die Buchhandlung Werber mit einer gemeinsamen Veranstaltung.

25 Jahre Mauerfall –

Manfred Haferburg liest aus seinem autobiographischen Roman „WOHN-HAFT“

26. August 2014, Dienstag, 19:00 Uhr

in der Aula des Siebengebirgsgymnasiums
(= Städtisches Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef, kurz auch“SIBI“)

Rommersdorfer Str. 78-82, 53604 Bad Honnef

Tel. (0 22 24) 9343-0

Lesung aus dem Roman „Wohn-Haft

Es liest der Autor Manfred Haferburg
— Eintritt frei —

Gemeinschaftsveranstaltung von
Buchhandlung Werber,
Hauptstraße 40, 53604 Bad Honnef LINK
Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Rhöndorf (Bad Honnef) LINK
und Siebengebirgsgymnasium LINK

 

Manfred Haferburg, WOHN-HAFT, KUUUK-Verlag, September 2013, ISBN 978-3-939832-59-1

 

Ergänzende Hinweise für Besucher:

Nach der Autorenlesung wird es Gelegenheit zu einer Fragerunde geben.

Auch ist der Autor gerne bereit, Buchexemplare (die man in begrenzter Anzahl auch noch vor Ort erwerben kann) zu signieren.

Die öffentliche Veranstaltung dauert ungefähr zwei Stunden.

Manfred Haferburg, 1948 im Osten Deutschlands geboren, wuchs in Sachsen-Anhalt auf. Er studierte in Dresden Kernenergetik und arbeitete im Atomkraftwerk Greifswald. Wegen seiner Weigerung der SED beizutreten und Spitzel der Stasi zu werden, geriet er ins Visier der Staatssicherheit. Er durchlebte viele  Monate Haft in verschiedenen Gefängnissen in Tschechien und in dem Stasigefängnis Hohenschönhausen. Nach seiner Odyssee strandete er in Bad Honnef.

Der Autor lebt heute in Paris.

Manfred Haferburg verarbeitet seine Erlebnisse in seinem autobiographischen Roman „Wohn-Haft“. Er wechselt glänzend die Perspektiven, schildert facettenreich das private Leben der Spitzel und ihrer Führungsoffiziere, ihre Motivation, ihre Gefühle, ihre Denkweise und sogar ihre Sorgen. So taucht der Leser in ein komplexes Beziehungsgeflecht ein, in dem zu Staatsfeinden erklärte Menschen gezielt  „zersetzt“ und Spitzel auf Spitzel angesetzt werden.