18.8.2019 /// Lesung /// Heidi Lehmann /// Bitterschönes Schicksal // HH-Barmbek // Barmbeker Tabu

Sonntag, 18.8.2019

von 20.15 – 22.00 Uhr (Einlass um 19.30 Uhr)

Barmbeker Literaturbier im

„Barmbeker Tabu“

Hellbrookstraße 14, 22305 Hamburg, 040-61194082

Und zwar mit Tristan Romeike (Tristan Qi), Thomas Volgmann, Frietzsche und Heidi Lehmann (u. a. Lesung aus „Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde“)

DIREKT-LINK OPEN STRETT MAP

 

Werbeanzeigen

26.8.2019/31.8.2019 /// Lesung /// Charlotte Uceda Camacho /// Lorén // Berlin

Themenwoche des Bundesverbandes ANUAS e. V. vom 26.08.2019 – 31.08.2019

… in Berlin

Ort:
Aga’s Hotel
Rhinstraße 42
12681 Berlin

U. a. liest Autorin Charlotte Uceda Camacho

aus dem Buch LORÉN

während der Themenwoche des ANUAS-Vereins

(Sprecherin von ANUAS ist Marion Waade)
HOMEPAGE von ANUAS LINK
Bundesverband ANUAS e. V. Hilfsorganisation für Angehörige
von Mord-, Tötungs-, Suizid- und Vermisstenfällen

18.7.2019 /// Lesung /// Heidi Lehmann /// Bitterschönes Schicksal // Bad Zell // Haus „Mehr Zeller Nachbarschaft“

Donnerstag, 18. Juli 2019
18:00 Uhr

Heidi Lehmann
LESUNG aus ihrem Roman
„Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde“

im
Haus „Mehr Zeller Nachbarschaft“, 4283 Bad Zell, Marktplatz 30 (Österreich)

LINK zur Homepage der Mehr Zeller Nachbarschaft

 

7.8.2019 /// Lesung /// Paul Brauhnert /// Arno Polzin /// Halle /// Der rote Ochse // JVA /// Gedenkstätte

Mittwoch, 07.08.2019

18.00 Uhr

ERÖFFNUNG /// mit LESUNG von KUUUK-Autor PAUL BRAUHNERT sowie Autor ARNO POLZIN

Sonderausstellung vom 07.08. bis 20.09.2019

„NVA-Soldaten hinter Gittern. Der Armeeknast Schwedt als Ort der Repression“

Veranstaltungsort: Gedenkstätte

(Kooperation mit Stadtmuseum Schwedt, Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitungder Folgen der kommunistischen Diktatur)

Der Rote Ochse (heute JVA Halle I) ist eine Justizvollzugsanstalt in Halle (Saale), ADRESSE: Am Kirchtor 20.

Die 1996 eröffnete Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) ist im ehemaligen Hinrichtungsgebäude der NS-Justiz untergebracht, das vom MfS zum Vernehmergebäude umgebaut wurde. Sie widmet ihre Dauerausstellungen sowie die damit verbundenen Forschungen und pädagogischen Projekte den Opfern politisch motivierter Justiz der Jahre 1933 bis 1945 und 1945 bis 1989.

Link zum Bericht mit Zeichnungen TIERE IN MENSCHENGESTALT zum Militärgefängnis Schwedt (von Paul Brauhnert)

21.6.2019 /// Lesung /// Katja Schraml /// >>Menschen, die gegen Fenster fliegen<< /// Dresden ///

Freitag, 21. Juni 2019
von 19:00 bis 23:00

„Der Maulkorb“ #26
Release
“Der Maulkorb – Blätter für Literatur und Kunst” / Ausgabe Nummer 26
LINK zur Zeitschrift

Dabei auch Lesung: Katja Schraml
>>Menschen, die gegen Fenster fliegen<<

Im:
Literaturhaus Villa Augustin

Antonstraße 1

01097 Dresden

Erich-Kästner-Haus

Der Maulkorb – Blätter für Literatur und Kunst #26 sind 104 Seiten, im Format DIN A5 mit Softcoverklebebindung, ISSN 1865-9865, Herausgeber: Anderlein 17 e.V., Preis: 5 Euro

Autor*innen IN DIESER AUSGABE DER ZEITSCHRIFT: Alexandra Bernhardt, Steffen Brenner, Tom Bresemann, Hannah Bründl, Isabel Folie, Katharina Goetze, Sören Heim, Andreas Hutt, Bastian Kienitz, Rahel Mayfeld, Pega Mund, Uljana Rogoshina, Barbara Rossi, John Sauter, Sigune Schnabel, Katja Schraml, Marc Schrey, Laura Urbanski und Claire Walka,

Mit Abbildungen von Arbeiten von: Elena Gluth, Rita Geißler, Lea Hoffarth.

26.5.2019 /// Lesung /// Katja Schraml /// Kurzprosa /// Bonn ///

Sonntag 26.05.2019
um 11:30 Uhr

Präsentation von
„Dichtungsring“ #55 = Ausgabe 55
Thema der Ausgabe: „Morgen-Land“
Zeitschrift für Literatur

Begrüßung: Dr. Hıdır Çelik und Susanne Schmincke

Es sprechen / lesen: Franz Hofner, Katja Schraml, Dr. Hıdır Çelik, Ines Hagemeyer, Franz Hofner, Michael Kohl, Susanne Schmincke

Eine Veranstaltung der EMFA in Kooperation mit dem Verein »Der Bonner Dichtungsring e. V.«
>>Veranstaltung der EMFA / Integrationsagentur
im
MIGRApolis-Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Dabei auch Lesung: Katja Schraml: Nie wieder … Kurzprosa

Ort: Haus Migrapolis, Brüdergasse 16-18, Bonn-Zentrum