07.07.2015 /// Lesung /// Matthias Höltje /// Shakespeare und Tarot /// Schillerpalais /// Berlin

7. Juli 2015, Dienstag, 19:00 Uhr

Matthias Höltje macht eine
Vorstellung seines Buches „Shakespeare und Tarot
im Schillerpalais in der Schillerpromenade Neukölln

Schillerpromenade 4

12049 Berlin

Telefon 030-6272670

(U-Bahnhof Boddinstraße, U8)

Der Literaturwissenschaftler Matthias Höltje stellt eine nahezu als sensationell zu bezeichnende und “frische” Entdeckung vor: den viele Jahrhunderte gesuchten Schlüssel zu den weltweit geschätzten Sonetten von Shakespeare.

Diese Sonette von Shakespeare können entsprechend der Autorintention des genialen Dichters nun als komplexe literarische Transformationen der Tarotkarten verstanden werden. Doch auch die Tarotkarten erscheinen aus der Sicht Shakespeares und damit zugleich im Licht der Renaissance als tatsächlich zeitlose symbolische Bilder in einem neuen und außergewöhnlichen Licht.

Für jeden Shakespeare-Liebhaber, für alle Lyrikfreunde als ein praktischer Einblick in das poetische Handwerkskästchen, für den Literaturwissenschaftler als ein kaum mehr erwartetes Großereignis im Rahmen der Shakespeareforschung, für Tarotkenner und Praktikanten als eine ungeahnt nützliche Horizonterweiterung, erkenntnisreich nicht zuletzt für alle Zeitgenossen, die sich für allgemein-menschliche Themen zu interessieren vermögen. Basiskenntnisse des Englischen sind für das Verständnis nützlich, aber nicht unbedingt notwendig, da der Autor im Wesentlichen universale Themen zur Sprache bringen und auch flexibel auf Nachfragen unterschiedlicher Art reagieren möchte. Die Veranstaltung richtet sich somit an Fachleute und Laien zugleich.

Advertisements