12.4.2018 /// Paul Brauhnert /// Arno Polzin /// Lesung /// Leverkusen-Opladen /// Villa Römer

Donnerstag, 12.4.2018
18:30 Uhr

Lesung von Paul Brauhnert und Arno Polzin

Moderation: Rainer Potratz

Lesung aus dem Buch
„Der DDR-Militärstrafvollzug und die Disziplinareinheit Schwedt (1968-1990)“
und Erläuterungen.

IM BEGLEITPROGRAMM ZU:

Die Stadtgeschichtliche Vereinigung zeigt – in Kooperation mit dem Arbeitskreis Literatur – die Wanderausstellung „NVA-Soldaten hinter Gittern. Der Armeeknast Schwedt als Ort der Repression“ in der Villa Römer.

[ Ausstellungseröffnung am Sonntag, 11. März 2018, um 11 Uhr, Finissage am Sonntag, 6. Mai 2018. ]

Beleuchtet wird ein Thema der jüngsten Schwedter Stadtgeschichte, das vor allem für junge Männer in der ehemaligen DDR von Bedeutung war: der Armeeknast. Als westdeutsche Partnerstadt von Schwedt ist es für Leverkusen eine besondere Aufgabe, dieses dunkle Kapitel Schwedter Stadtgeschichte aufzugreifen.

ORT: Ausstellung und Lesung

Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte
Haus-Vorster Str. 6
51379 Leverkusen = Leverkusen-Opladen

Advertisements

25.1.2017 /// Maik Torfstecher /// /// Zeitzeugen-Gespräch /// Flucht DDR /// BStU Neubrandenburg

25.1.2017, Mittwoch
18:00 Uhr, Eintritt frei

Maik Torfstecher = Otto von Gehr,

Autor von „Die Welle der Angst“,

als Zeitzeuge.

Die zweite Einsicht in Stasi-Akten wird damit verbunden.

Erst Akten-Einsicht, danach Veranstaltung:

Zeitzeugengespräch

„Kratzspuren durch Menschenhand“

Flucht über die Berliner Mauer

Moderation: Christian Jenewsky (Regionalzentrum für demokratische Kultur MSE CJD)

Veranstalter und Ort: BStU Neubrandenburg, Neustrelitzer Str. 120, 17033 Neubrandenburg

Mitveranstalter: Regionalzentrum für demokratische Kultur MSE (CJD)
Friedrich-Engels-Ring 48
17033 Neubrandenburg

>> Der Vorab-Artikel von Anke Brauns erschien in der „Neubrandenburger Zeitung“ vom 18.1.2017, Seite 15

LINK zur Veranstaltung

LINK zur BstU Neubrandenburg