10.12.2019 /// Lesung /// Katja Schraml /// Bonn — Bad Godesberg /// von Parkbuchhandlung /// Leseort: REDOUTE ///

10.12.2019 /// 19:30 UHR

Katja Schraml

Lesung: Wi(e)derwanderstand.

Bei der / im Rahmen der … Abschlussveranstaltung und Preisverleihung des 9. Bad Godesberger Literaturwettbewerbs am 10. Dezember 2019 um 19.30 Uhr

Ort: Haus an der Redoute, Kurfürstenallee 1 a, 53173 Bonn-Bad Godesberg

Parkbuchhandlung, Inh. Barbara Ter-Nedden, Koblenzer Str. 57, 53177 Bonn = BAD GODESBERG

Link zur Parkbuchhandlung.

Direkt-Link OPEN STREET MAP Kurfürstenallee 1 A „Redoute“

Mit dabei:

AUTORINNEN und AUTOREN:

Renate Aichinger, Daniela Chmelik, Sven Armin Domann, Klaus Gottheiner, Marc Lunghuß, Helmut Michael Schmid, Oswald Scholler, Katja Schraml, Matthias Tonon, Erik Wunderlich.

18.8.2019 /// Lesung /// Heidi Lehmann /// Bitterschönes Schicksal // HH-Barmbek // Barmbeker Tabu

Sonntag, 18.8.2019

von 20.15 – 22.00 Uhr (Einlass um 19.30 Uhr)

Barmbeker Literaturbier im

„Barmbeker Tabu“

Hellbrookstraße 14, 22305 Hamburg, 040-61194082

Und zwar mit Tristan Romeike (Tristan Qi), Thomas Volgmann, Frietzsche und Heidi Lehmann (u. a. Lesung aus „Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde“)

DIREKT-LINK OPEN STRETT MAP

 

7.8.2019 /// Lesung /// Paul Brauhnert /// Arno Polzin /// Halle /// Der rote Ochse // JVA /// Gedenkstätte

Mittwoch, 07.08.2019

18.00 Uhr

ERÖFFNUNG /// mit LESUNG von KUUUK-Autor PAUL BRAUHNERT sowie Autor ARNO POLZIN

Sonderausstellung vom 07.08. bis 20.09.2019

„NVA-Soldaten hinter Gittern. Der Armeeknast Schwedt als Ort der Repression“

Veranstaltungsort: Gedenkstätte

(Kooperation mit Stadtmuseum Schwedt, Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitungder Folgen der kommunistischen Diktatur)

Der Rote Ochse (heute JVA Halle I) ist eine Justizvollzugsanstalt in Halle (Saale), ADRESSE: Am Kirchtor 20.

Die 1996 eröffnete Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) ist im ehemaligen Hinrichtungsgebäude der NS-Justiz untergebracht, das vom MfS zum Vernehmergebäude umgebaut wurde. Sie widmet ihre Dauerausstellungen sowie die damit verbundenen Forschungen und pädagogischen Projekte den Opfern politisch motivierter Justiz der Jahre 1933 bis 1945 und 1945 bis 1989.

Link zum Bericht mit Zeichnungen TIERE IN MENSCHENGESTALT zum Militärgefängnis Schwedt (von Paul Brauhnert)

11.6.2018 /// Peter Kaiser /// Tief unten. Tief im Flughafen. Tief im BER. /// Lesung /// Dresden /// Bibliothek Strehlen

Montag, 11.6.2018
18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Lesung Peter Kaiser

aus: Tief unten. Tief im Flughafen. Tief im BER.

Moderation: Michael G. Fritz
>>>in der Bibliothek Strehlen
gelegen am Einkaufscenter O.D.C. / Reicker Str.

Adresse Bibliothek Strehlen:
Otto-Dix-Ring 61
01219 Dresden
0351-2753665

Bahn:
Linie 9, 13 – Haltestelle Otto-Dix-Ring

12.4.2018 /// Paul Brauhnert /// Arno Polzin /// Lesung /// Leverkusen-Opladen /// Villa Römer

Donnerstag, 12.4.2018
18:30 Uhr

Lesung von Paul Brauhnert und Arno Polzin

Moderation: Rainer Potratz

Lesung aus dem Buch
„Der DDR-Militärstrafvollzug und die Disziplinareinheit Schwedt (1968-1990)“
und Erläuterungen.

IM BEGLEITPROGRAMM ZU:

Die Stadtgeschichtliche Vereinigung zeigt – in Kooperation mit dem Arbeitskreis Literatur – die Wanderausstellung „NVA-Soldaten hinter Gittern. Der Armeeknast Schwedt als Ort der Repression“ in der Villa Römer.

[ Ausstellungseröffnung am Sonntag, 11. März 2018, um 11 Uhr, Finissage am Sonntag, 6. Mai 2018. ]

Beleuchtet wird ein Thema der jüngsten Schwedter Stadtgeschichte, das vor allem für junge Männer in der ehemaligen DDR von Bedeutung war: der Armeeknast. Als westdeutsche Partnerstadt von Schwedt ist es für Leverkusen eine besondere Aufgabe, dieses dunkle Kapitel Schwedter Stadtgeschichte aufzugreifen.

ORT: Ausstellung und Lesung

Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte
Haus-Vorster Str. 6
51379 Leverkusen = Leverkusen-Opladen

30.3.2018 /// Katja Schraml /// Lesung /// Im Rahmen von: Symphonie einer Großstadt /// Brotfabrik Berlin

Freitag, 30.3.2018

18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Lesung von Katja Schraml (und anderen Autoren und Autorinnen)

bei „Frühlingserwachen in der Stadt – Lesung zur Symphonie“

im Rahmen des Projektes „Symphonie der Großstadt – eine kollektive Schreibaktion“,
begründet von Arne Schmelzer und Saskia Thieme

ORT DER LESUNG:

Brotfabrik, Roter Salon
Caligariplatz 1
13086 Berlin

LINK zum Blog von dem PROJEKT und PROJEKT-TEXTEN, vom 21.3.2018

9.4.2018 /// Gudrun Tossing /// Salamander-Chor /// Werkstatt-Lesung /// Wuppertal /// Literaturhaus

Montag, 9. April 2018
19.30-21.00 Uhr
Werkstattlesung im Wuppertaler Literaturhaus mit KUUUK-Autorin Gudrun Tossing

Lesende Autoren/Autorinnen: Michael Zeller. Zdravko Luburic. Gudrun Tossing.

Tossing liest einen noch unveröffentlichten Text
(aus dem unveröffentlichten Roman-Manuskript zu „Salamander-Chor“)

ORT:
Literaturhaus Wuppertal
Friedrich-Engels-Allee 83
42285 Wuppertal
www.literaturhaus-wuppertal.de