29.3.2019 /// Funda Agirbas /// Jan (Roman) /// Lesung /// Berlin-Kreuzberg /// Wasserturm

29.03.2019, Freitag

Lesung / szenische Lesung

Name der Autorin: Funda Agirbas

Lesung / szenische Lesung aus

Romantitel = JAN

Ort: DTK-Wasserturm Berlin = Wasserturm Kopischstraße

DTK-Wasserturm ist ein Jugend,-Kultur,-und Kommunikationstzentrum im äußersten Südwesten von Berlin Kreuzberg. Der 130 Jahre alte Wasserturm im Chamissokiez ist Treffpunkt für Jung und Alt, für Menschen aller Nationalitäten und Kulturen und bietet jede Menge kreative und kulturelle Möglichkeiten. Der DTK-Wasserturm ist eine Kooperationseinrichtung von Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und Sportjugend Berlin.

DTK-Wasserturm
Kopischstraße 7
10965 Berlin-Kreuzberg
Tel: 030 / 53 65 76 41

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Platz der Luftbrücke
U-Bhf. Gneisenaustraße
Bus 341, 104, 119

Link zum Roman JAN

Werbeanzeigen

4.2.2019 /// Gudrun Tossing /// Schlangen-Grab /// Werkstatt-Lesung /// Wuppertal /// Literaturhaus

Montag, 04.02.2019

19.30 bis 21.00 Uhr

Werkstattlesung im Wuppertaler Literaturhaus

mit der Solinger Schriftstellerin Gudrun Tossing

Moderation: Safeta Obhodjas

Lesende Autoren: Christiane Gibiec, Thorsten Krämer und Gudrun Tossing

Tossing liest ein Kapitel aus dem noch unveröffentlichten Manuskript ´Schlangen-Grab`.

Es handelt sich um einen kriminalen Roman, der in Nordkalifornien spielt.

30.11.2018 /// Lesung /// Heidi Lehmann /// Bitterschönes Schicksal /// Berlin /// Kongress der DGPPN

Freitag, 30.11.2018, ab 12 Uhr

Heidi Lehmann

BUCHVORSTELLUNG + KURZLESUNG
von „Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde“

auf dem Kongress (also: im Programm des Kongresses) der DGPPN
in Berlin (Kongressdauer: 28.11.2018 bis 1.12.2018)

Deutsche Gesellschaft
für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychosomatik und Nervenheilkunde

… dem europaweit größten Fachkongress der psychischen Gesundheit. Themen aus Psychiatrie und Psychotherapie. Über 9000 Ärzte, Wissenschaftler und Therapeuten werden erwartet …

ORT LESUNG:
CityCube MESSE BERLIN. Ebene 3
Raum M8
Messe Berlin / Messegelände Berlin
(CityCube)
Messegelände am Funkturm

Das Messegelände (Berlin ExpoCenter City) liegt im Berliner Ortsteil Westend des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf zwischen der Masurenallee (gegenüber dem Haus des Rundfunks), dem Messedamm, der Thüringer Allee und der Jafféstraße.
14055 Berlin

https://www.dgppnkongress.de/programm/online-programm.html#/by-days?page=1
30.11.2018 | 12:00 – 13:00| Raum M8

WV-16 Lesung

Referent
Heidi Lehmann, Hamburg
001 –Roman: Bitterschönes Schicksal

Referent
Barbara Schwarzl, Graz, Österreich
002 –Sachbuch: Spurensuche – Diagnose Schizophrenie

Referent
Thorsten Sueße, Hannover
003 –Kriminalroman: Schöne Frau, tote Frau
 
Referent
Hartmut Haker, Ratzeburg
004 –Erzählung: Auf dem Hügel am Rande der Stadt – die Aufzeichnungen des Schriftstellers Nikolas Konstantinos

26.10.2018 /// Lesung /// Heidi Lehmann /// Bitterschönes Schicksal /// Hamburg /// Bücherhalle Volksdorf

Freitag, 26.10.2018
17.00 Uhr (bis ca. 18:30 Uhr)

Heidi Lehmann

BUCHVORSTELLUNG + LESUNG
von „Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde“

Die Lesung wird von Hölderlin e. V. veranstaltet.

EINTRITT FREI

Ort: Bücherhalle Volksdorf
Eulenkrugstraße 55 („Unser Viertel“), 22359 Hamburg
Direkt-LINK zur Veranstaltung

5.9.2018 /// Lesung /// Moni Folz /// Papperlakröt! /// Kobold Theodor /// Neustadt

Mittwoch, 5.9.2018
10 Uhr

Lesung von Moni Folz
aus „Papperlakröt!“

Stadtbücherei Neustadt an der Weinstraße
Marstall 1, Klemmhof
67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon: 06321 48413-0

http://www.neustadt.eu

PAPPERLAKRÖT!

Theodor ist ein Kobold. Der böseste, schlimmste und gemeinste aller Kobolde – behauptet er jedenfalls. Bald jedoch erweist er sich als wahrer und liebenswerter Rebell, der trotz aller Schwierigkeiten erkennen muss, dass er doch NETT ist.

„Nett“ ist allerdings so ziemlich das Letzte, was man in den magischen Höhlen von Untenwelt sein sollte. Hier herrscht der Koboldrat mit strenger Hand und nur ein böser Kobold ist ein guter Kobold.

Durch das Aufeinandertreffen mit der 13-jährigen Theresa wird Theodor in eine ganz andere Richtung gelenkt, als er es jemals zu denken gewagt hätte. Theodor muss ein höchst gefährliches Abenteuer bestehen und sich gegen die furchtbar gemeine Gunnar-Kobold-Gang zur Wehr setzen.

Auch Theresa will sich gegen das gemeine Mobbing an ihrer Schule behaupten. Und so kommt es dazu, dass die beiden parallel und Hand in Hand, oder eher „Hand in Tatze“, aufregende Auseinandersetzungen von mutigen Minderheiten gegen ziemlich krötgefährliche Gegner bestehen müssen. Trudi, das keckpfiffige Flederschwein, komplettiert das unvergleichbare Team.

Alles ist garniert mit ein paar irrwitzigen Einfällen, jeder Menge wurzschmatzköstlicher Späße und wunderschön vertrackter Kobold-Spezial-Sprache.