1.11.2020 /// Lesung /// Carmen Gauger /// Schwesternschere /// 18292 Hoppenrade // Schafscheune

1.11.2020, Sonntag

15 Uhr

Kultur & Kulinarik am 1.11.2020 in der Schafscheune Hoppenrade: Musikalische Lesung des Romans „Schwesternschere“ von Carmen Gauger, mit Musik von Nora Gauger & romanesken Köstlichkeiten von Sabina Axtmann

Am 1.11.20, 15 Uhr, lädt der Kunstverbund Axtmann & Gauger zum ersten Mal zur Veranstaltungsreihe „Kultur & Kulinarik“ in die Schafscheune Hoppenrade ein. Im Mittelpunkt dieses Nachmittages steht die Dettmannsdorfer Autorin Carmen Gauger mit ihrem 2020 im KUUUK Verlag erschienenen Debütroman „Schwesternschere“.

Für die Musik sorgt die Tochter der Autorin, die Güstrower Künstlerin Nora Gauger, die im Einklang mit dem thematischen Strang des Romans Erlebtes & Erdachtes vertont hat.

Auf den einzelnen Stationen des Romans begegnen uns immer wieder Speisen, die für die jeweiligen Regionen, in denen die Protagonisten sich bewegen, typisch sind.

Sabina und Klaus Axtmann greifen die in dem Roman vorkommenden Mahlzeiten auf und zaubern daraus ein eigenes Menü. Das Ehepaar Axtmann – vielen vor allem bekannt durch die vielbesuchte Veranstaltung „Mittsommer-Remise“ in ihrer Schafscheune in Hoppenrade – freut sich, nun wieder Gäste empfangen und diese mit kulturellen & kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen zu dürfen.

Adresse: Schafscheune Hoppenrade, Speicherstraße 9, 18292 Hoppenrade

Direktlink bei OPEN-STREET-MAP

Karten erhältlich bei Sabina Axtmann
Teilnahmewunsch per E-Mail an: das-weincafe-guestrowATTweb.de
oder telefonisch unter.: +49 173 6335188

3.9.2020 /// Lesung /// Carmen Gauger /// Schwesternschere /// Güstrow // Anmut Bar

3.9.2020, Sonntag

19 Uhr bis 21 Uhr

Musikalische Lesung in der „Anmut Bar“ in Güstrow.

Am 3. September 2020 lädt die neu eröffnete Anmut Bar in Güstrow zur musikalischen Lesung ein.

Von 19-21 Uhr stellt Carmen Gauger ihren ersten Roman „Schwesternschere“ vor.

Musikalisch begleitet wird sie dabei von ihrer Tochter Nora Gauger, Künstlerin & Musikerin aus Güstrow. Sie lässt mit Gesang und Gitarrenbegleitung Eigenkompositionen erklingen.

Der Debütroman, erschienen im Kuuuk Verlag Königswinter im April 2020, ist eine Familiensaga. Alles dreht sich um eine Erbschaftsgeschichte, angereichert mit Träumen, Gedichten und wiederkehrenden Symbolen. Erlebtes und Fiktion verschwimmen. Die Anmut Bar ist der ideale Ort, um Kultur zu genießen. Direkt an der Nebel gelegen, lockt sie mit außergewöhnlichem Ambiente.

Die musikalische Lesung beginnt 19 Uhr. Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an info[ÄTT]carmengauger.de oder telefonisch an 0176-91404221.

Mehr Infos auf
https://www.anmut.bar/
Adresse: Hansenstraße 1, 18273 Güstrow.

DIREKT-LINK zur Location bei OPEN-STREET-MAP
openstreetmap

28.11.2019 /// Lesung /// Funda Agirbas /// Roman: Jan /// Berlin-Kreuzberg /// Carl-von-Ossietzky-Schule

Donnerstag, 28.11.2019

8:00 Uhr bis 9:30 Uhr

Lesung / szenische Lesung (mit Schauspielern)

Funda Agirbas

aus ihrem Roman JAN

veranstaltet mit der MEDIOTHEK der Carl-von-Ossietzky-Schule

Ort: Carl-von-Ossietzky-Schule MEDIOTHEK
Staatliche Europaschule Berlin (SESB)
Blücherstr. 46-47
10961 Berlin
TELEFON Sekretariat: (030) 22 50 27 – 7111
TELEFON Mediothek: (030) 22 50 27 – 7136

DIREKT-LINK OPEN STREET MAP

Verkehrsanbindung
U7 Südstern
Bus M41 Urbanstr./Geibelstr.
Bus 140 Urbanstr./Baerwaldstr.

13.9.2019 /// Funda Agirbas /// Jan (Roman) /// Lesung /// Berlin-Kreuzberg /// Wasserturm

13.9.2019, 18 Uhr

FREITAG

Lesung / szenische Lesung mit SCHAUSPIELERN

Name der Autorin: Funda Agirbas

Lesung / szenische Lesung aus

Romantitel = JAN

Ort: DTK-Wasserturm Berlin = Wasserturm Kopischstraße

DTK-Wasserturm ist ein Jugend,-Kultur,-und Kommunikationstzentrum im äußersten Südwesten von Berlin Kreuzberg. Der 130 Jahre alte Wasserturm im Chamissokiez ist Treffpunkt für Jung und Alt, für Menschen aller Nationalitäten und Kulturen und bietet jede Menge kreative und kulturelle Möglichkeiten. Der DTK-Wasserturm ist eine Kooperationseinrichtung von Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und Sportjugend Berlin.

DTK-Wasserturm
Kopischstraße 7
10965 Berlin-Kreuzberg
Tel: 030 / 53 65 76 41

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Platz der Luftbrücke
U-Bhf. Gneisenaustraße
Bus 341, 104, 119

Link zum Roman JAN

4.2.2019 /// Gudrun Tossing /// Schlangen-Grab /// Werkstatt-Lesung /// Wuppertal /// Literaturhaus

Montag, 04.02.2019

19.30 bis 21.00 Uhr

Werkstattlesung im Wuppertaler Literaturhaus

mit der Solinger Schriftstellerin Gudrun Tossing

Moderation: Safeta Obhodjas

Lesende Autoren: Christiane Gibiec, Thorsten Krämer und Gudrun Tossing

Tossing liest ein Kapitel aus dem noch unveröffentlichten Manuskript ´Schlangen-Grab`.

Es handelt sich um einen kriminalen Roman, der in Nordkalifornien spielt.

30.11.2018 /// Lesung /// Heidi Lehmann /// Bitterschönes Schicksal /// Berlin /// Kongress der DGPPN

Freitag, 30.11.2018, ab 12 Uhr

Heidi Lehmann

BUCHVORSTELLUNG + KURZLESUNG
von „Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde“

auf dem Kongress (also: im Programm des Kongresses) der DGPPN
in Berlin (Kongressdauer: 28.11.2018 bis 1.12.2018)

Deutsche Gesellschaft
für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychosomatik und Nervenheilkunde

… dem europaweit größten Fachkongress der psychischen Gesundheit. Themen aus Psychiatrie und Psychotherapie. Über 9000 Ärzte, Wissenschaftler und Therapeuten werden erwartet …

ORT LESUNG:
CityCube MESSE BERLIN. Ebene 3
Raum M8
Messe Berlin / Messegelände Berlin
(CityCube)
Messegelände am Funkturm

Das Messegelände (Berlin ExpoCenter City) liegt im Berliner Ortsteil Westend des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf zwischen der Masurenallee (gegenüber dem Haus des Rundfunks), dem Messedamm, der Thüringer Allee und der Jafféstraße.
14055 Berlin

https://www.dgppnkongress.de/programm/online-programm.html#/by-days?page=1
30.11.2018 | 12:00 – 13:00| Raum M8

WV-16 Lesung

Referent
Heidi Lehmann, Hamburg
001 –Roman: Bitterschönes Schicksal

Referent
Barbara Schwarzl, Graz, Österreich
002 –Sachbuch: Spurensuche – Diagnose Schizophrenie

Referent
Thorsten Sueße, Hannover
003 –Kriminalroman: Schöne Frau, tote Frau
 
Referent
Hartmut Haker, Ratzeburg
004 –Erzählung: Auf dem Hügel am Rande der Stadt – die Aufzeichnungen des Schriftstellers Nikolas Konstantinos

26.10.2018 /// Lesung /// Heidi Lehmann /// Bitterschönes Schicksal /// Hamburg /// Bücherhalle Volksdorf

Freitag, 26.10.2018
17.00 Uhr (bis ca. 18:30 Uhr)

Heidi Lehmann

BUCHVORSTELLUNG + LESUNG
von „Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde“

Die Lesung wird von Hölderlin e. V. veranstaltet.

EINTRITT FREI

Ort: Bücherhalle Volksdorf
Eulenkrugstraße 55 („Unser Viertel“), 22359 Hamburg
Direkt-LINK zur Veranstaltung